piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Europäische Ethnologie / Volkskunde

    International studieren

    Ansprechpartnerin für Erasmus und andere Moblitätsprogramme: Elisabeth Luggauer, M.A.

    incoming

    Incoming students feel welcome to contact Elisabeth Luggauer, M.A. for further information on studying European Ethnology in Würzburg.

    outgoing

    Mobilitätsprogramm Erasmus

    Partnerschaften des Lehrstuhls:

    Turku, Finnland:

    Turun yliopisto (University of Turku)

    Kansatiede (Lehrstuhl für Ethnologie)

     

    Gdańsk, Polen:

    Uniwersytet Gdańsk

    Institut für Archäologie und Ethnologie

    Infos zum Studiengang Ethnologie

     

     

    Umeå, Schweden:

    Universität Umeå

    Department of Culture and Media Studies, Studiengänge Ethnologie und Kulturanalyse

     

    Partnerschaften im Fachbereich Geisteswissenschaften:

    Universität Gent

    Universität Luzern

    Tallinna Ülikool

    Universidad de Granada

    Universidad Pontificia de Salamanca

    Université Paris Ouest Nanterre La Défense

    Aristotle University of Thessaloniki

    Università degli Studi dell’ Aquila

    Università Cattolica del Sacro Cuore di Milano

    Università degli Studi di Trento

    University of Groningen

    Universitet i Oslo

    University of Agder, Kristiansand

    Umea Universitet

    Usak Üniversitesi

     

    Bewerbung:

    Das vollständig ausgefüllte Bewerbungsformular mit allen erforderlichen Unterlagen ist für Aufenthalte ab dem kommenden Winter- bzw. Sommersemester bis jeweils 31. Januar bei Elisabeth Luggauer, M.A. / Julia Eitzenhöfer, M.A. oder im Sekretariat des Lehrstuhls abzugeben.

     

    Ablauf eines Erasmus-Austausches:

    Idealer Plan für Ihren Auslandsaufenthalt:

    Ca 1,5 Jahre vorher

    • Was möchten Sie im Ausland machen: Studium, Sprachkurs, Praktikum?
    • Wie lange möchten Sie ins Ausland?
    • Informieren Sie sich über mögliche Austauschplätze und Finanzierungsmöglichkeiten.
    • Schauen Sie sich die Länderinformationsseiten des DAAD an.
    • Lesen Sie Erfahrungsberichte anderer Studierender oder fragen Sie Kolleg*innen, die bereits an Eramus+ teilgenommen haben.
    • Entscheiden Sie sich für eine oder mehrere Universitäten.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie dort Ihre Fächer tatsächlich studieren können und dürfen. Hinweise gibt Ihnen jeweils das Vorlesungsverzeichnis der Partneruniversität. Schauen Sie dort nach, welche Veranstaltungen Semester für Semester angeboten werden.
    • Stellen Sie auch sicher, dass der Unterricht in einer Sprache stattfindet, die Sie verstehen. Eventuell ist ein Sprachnachweis erforderlich.
    • Sprechen Sie mit Ihrer Fachbereichsbetreuerin.
    • Erkundigen Sie sich wegen der Anerkennung der Seminare und Kurse, die Sie im Ausland belegen wollen.

     

    1 Jahr vorher

    • Besuchen Sie die Informationsveranstaltung Ende November, der Termin wird immer auf der Homepage des Lehrstuhls bekannt gegeben.
    • Stellen Sie anschließend Ihre weiteren Bewerbungsunterlagen zusammen: tabellarischer Lebenslauf auf Deutsch, Notenübersicht aus sb@home, Motivationsschreiben sowie eine Kopie Ihres Studierendenausweises. Nicht gefordert sind Gutachten von Dozent*innen. Geben Sie die Bewerbung bei Ihrer Koordinatorin oder im Sekretariat des Lehrstuhls ab. Dort finden Sie auch einen Briefkasten. Abgabeschluss: 31. Januar
    • Die Auswahlergebnisse werden Anfang Februar bekannt gegeben. Nachrückende auf der Warteliste können eventuell benachrichtigt werden.

     

    6 Monate vorher

    • Füllen Sie die Annahmeerklärung, die Sie von Ihrer Betreuerin erhalten, aus. Diese Annahmeerklärung leitet Ihre Betreuerin dann weiter an das International Office. Gleichzeitig leitet sie die Namen und Adressen der angenommenen Bewerber*innen weiter an die Partneruniversitäten. Die Gasthochschulen werden dann direkt mit Ihnen Kontakt aufnehmen, Sie über das weitere Vorgehen informieren und Ihnen erforderliche Unterlagen zuschicken.
    • Bewerben Sie sich ggf. für ein Stipendium oder beantragen Sie Auslands-Bafög.
    • Warten Sie auf die Zusage der Universität und des Stipendiengebers.
    • Besuchen Sie einen Sprachkurs.

     

    3 Monate vorher

    • Lassen Sie sich von der Universität beurlauben.
    • Schließen Sie eventuell weitere Versicherungen ab und regeln Sie Ihren Auslandskrankenschutz.
    • Brauchen Sie ein Visum, ist Ihr Reisepass noch gültig, wie lange noch?
    • Kümmern Sie sich um eine Unterkunft im Gastland.
    • Regeln Sie Ihre Geldangelegenheiten (Konto/Kreditkarte).
    • Besorgen Sie sich einen internationalen Studierendenausweis.
    • Buchen Sie Ihre Reise.
    • Melden Sie Adressänderungen.
    • Füllen Sie das Learning-Agreement aus und bringen Sie es Ihrem Erasmus-Betreuer zur Unterschrift; schicken Sie daraufhin einen Scan des Learning-Agreements an den Betreuer/die Betreuerin an der Gasthochschule, damit auch er/sie die Vereinbarung unterschreiben kann. Sobald Sie beide Unterschriften erhalten haben, bringen Sie das Learning-Agreement zu Verena Leidl im International Office. Das Learning Agreement muss 4 Wochen vor Ihrer Abreise im International Office eingetroffen sein.
    • Wenn Prüfungsleistungen aus dem Ausland hier in Würzburg später anerkannt werden sollen, vergleichen Sie die Ausführungen in der hiesigen Modulbeschreibung mit der an der Gasthochschule. Sind beide Module miteinander vergleichbar, kann die Prüfungsleistung anerkannt werden. Im Zweifelsfall setzen Sie sich mit der Erasmuskoordinatorin des Lehrstuhls in Verbindung.

     

    Im Ausland

    • Nehmen Sie an Orientierungsveranstaltungen teil.
    • Lassen Sie bei Ihrem Institutional coordinator und bei Ihrem Departmental coordinator an der Gasthochschule gegebenenfalls das geänderte Learning-Agreement unterschreiben und schicken Sie davon einen Scan an Ihre Erasmus-Betreuerin in Würzburg.
    • Genießen Sie die Zeit und sammeln Sie viele Erfahrungen.

     

    Wenn Sie zurück sind

    • Melden Sie sich zurück!
    • Reichen Sie einen Erfahrungsbericht bei Ihrer Koordinatorin ein.
    • Lassen Sie Ihre Prüfungsleistungen aus dem Ausland anerkennen.
    • Machen Sie mit bei Informationsveranstaltungen für andere Studierende.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85608
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1